Evidenzbasierte Medizin

 

Kurzerklärung:

 

Evidenzbasierte Medizin (Evidence-based Medicine - EbM) ist ein Ansatz, der Entscheidungen über die Versorgung individueller Patienten auf wissenschaftliche Erkenntnisse gründet.

 

EbM ist die bewusste, ausdrückliche und wohlüberlegte Nutzung der verfügbaren Informationen aus klinischen Studien (externe Evidenz) in Therapieentscheidungen.

Ziel der EbM ist es, die sog. meinungsbasierte Medizin (opinion- based- medicine) zu überwinden.

 

Die Bezeichnung wurde Anfang der 1990er Jahre von Gordon Guyatt aus der Gruppe um David Sackett an der Mc Master University in Hamilton, Canada, im Department of Clinical Epidemiology and Biostatistics geprägt.